Linsen haben viele gute Eigenschaften, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken, wie etwa ihren hohen Ballaststoffanteil. Aus diesem Grund machen sie so lange satt. Ballaststoffe binden in unserem Körper Giftstoffe und führen diese über den Darm ab, entlasten das Immunsystem und unterstützen unsere Verdauung.

Um das Ganze noch toller zu machen, hauen wir wirklich einen Haufen frisches Gemüse ins Essen!

Warum wir so viel davon kochen? Ideales Meal Prep! Zum Gericht passt Fladenbrot genauso wie Reis, Bulgur und Couscous, Kartoffeln oder Süßkartoffeln. Erlaubt ist was gefällt und schmeckt – ideales Essen für’s Büro, erwärmbar in Backofen, im Topf, in der Mikrowelle…

WAS WIR BRAUCHEN?

Für ca. 6 – 8 Portionen brauchen wir

  • 1 kg gemischtes heimisches Gemüse, saisonal
    (Karotten, Kohlrabi, Lauch, Broccoli, Kohl, Pastinaken, Paprika und vieles mehr)
  • 350 g Kichererbsen
  • 250 g rote Linsen
  • 500 ml Kokosmilch
  • Knoblauch, Ingwer, Galgant, Zitronengras je nach Geschmack
  • 50 ml helle Sojasauce
  • 30 ml Reiswein
  • 40 g rote Currypaste
  • 30 g brauner Zucker
  • Sesamsamen und Sesamöl
  • warmes Wasser

WAS WIR DAMIT MACHEN?

  1. Bräter oder geeigneten Topf gut vorheizen, größere Fläche ist von Vorteil | Linsen unter warmem Wasser gründlich abwaschen | Kichererbsen abtropfen lassen | Knoblauch, Ingwer, Galgant, Zitronengras vorbereiten (schälen, schneiden und mit einem Fleischklopfer „aufschlagen“) | Gemüse schälen und in möglichst gleich große Würfel schneiden (ca. 1 x 1 cm)
  2. Sesamöl in das Kochgeschirr geben und gleich das Gemüse dazugeben | gut durchbraten, nicht zu dunkel | Currypaste hinzufügen, gleichmäßig verrühren | mit Kokosmilch ablöschen, aufkochen lassen | ca. 350-400 ml Wasser hinzufügen, Linsen dazugeben, Kichererbsen dazugeben und die restlichen Zutaten | Reiswein, Sojasauce, Zucker nach Geschmack | Salz bei Bedarf (das Gericht kommt gut ohne Salz aus)
  3. Dazu passt Fladenbrot genauso wie Reis, Bulgur genauso wie Couscous, Kartoffeln oder Süßkartoffeln. Der Geschmack ist abhängig vom gewählten Gemüse, hier ist der Kreativität keine Grenze gesetzt!

Lasst es Euch schmecken, wir freuen uns natürlich über Feedback!