Anmerkung vorab: Im Sinne einer leichteren Lesbarkeit wurde auf die Unterscheidung des Geschlechts verzichtet. Sämtliche beschriebene Positionen beziehen sich selbstverständlich auf alle Geschlechter (w/m/d).

Die von uns gastroPROFIS betreuten Betriebe arbeiten allesamt in Bereichen, die massive Personalprobleme beklagen: Gastronomie, Hotellerie, Fleischereien und Bäckereien. Nicht nur die Personalsituation rund um die Coronakrise stellt Unternehmer vor große Fragezeichen und Herausforderungen, sondern auch das “zurückgebliebene Gehaltsgefüge” in der Gastronomie sowie großteils mangelhafte Qualifikation führt zu Unruhe und Unsicherheit in den Betrieben.

Doch es gibt eine Lösung, ob zur Überbrückung oder mit der Tendenz zu “dauerhaft”: Personaldienstleister. Wir wollen in diesem Beitrag die Vorteile von “Leiharbeitern” für Unternehmen herausstellen.

Mehr Flexibilität, geringere Kosten, frischer Input: Unternehmen können von Zeitarbeit profitieren.

Mitarbeiter kosten Geld. Gute gleich noch mehr. So kann man das direkt einmal zusammenfassen – das Problem ist dennoch bei den genannten Branchen: die Personalsituation ist dünn und auch die ungewisse wirtschaftliche Gesamtlage rund um “Corona” und COVID-19 macht es nicht einfacher, nicht besser. Doch gerade die aktuelle Situation (der Artikel wurde Anfang November 2020 verfasst) bietet sich an, um die Vorzüge von Leihpersonal zu kommunizieren!

Im direkten Vergleich zu einem Festangestellten hat der Arbeitgeber von vornherein mindestens DREI betriebswirtschaftliche Vorteile: Personalplanung, Personalkosten sowie Personalauswahl.

Stichwort Kostentransparenz

Entscheiden Sie sich für einen Leih- oder Zeitarbeiter, trägt der Personaldienstleister das Risiko für Ausfallzeiten der Zeitarbeiter durch Urlaub oder Krankheit sowie die Lohnnebenkosten. Sie zahlen NUR für die tatsächlich verrichtete Arbeit, NUR den vereinbarten Tages- bzw. Stundensatz für die erbrachten Leistungen und somit sind die entstehenden Kosten für Sie übersichtlich und sehr gut planbar.

Bleiben wir am Beispiel Corona: der zweite Lockdown hat uns ereilt und einige Betriebe haben nun auch die Kurzarbeit aufgehoben und sich von vielen Mitarbeitern getrennt. Eine traurige Situation, aus betriebswirtschaftlicher Sicht aber nachvollziehbar. Entscheidet man sich vielleicht doch für den Lieferservice, weil die Nachfrage so groß ist – hat aber nicht die Auslastung für eine Vollzeitkraft und auch nicht das finanzielle Gefüge für 14 volle Gehälter? Dann ist die Situation prädestiniert für eine Leihkraft. Man weiß genau, dass man den Mitarbeiter nur für Produktionstätigkeiten MO-FR von 6 bis 12 Uhr braucht, den Rest erledigen die noch verbliebenen Mitarbeiter, die so ihre Kurzarbeit verrichten.

Bedeutet für den Unternehmer, dass er in seine Kalkulation für die Arbeitswoche Montag bis Freitag 5 x 6 Stunden bezahlte Arbeit einplant und nicht mehr. Keine Lohnnebenkosten.

Stichwort Mitarbeitersuche / Rekrutierung

Personalsuche kostet Zeit. Zeit ist Geld.
Und genau das ist ja nur eingeschränkt vorhanden!

Diese (teils unangenehme, langwierige und kostenintensive) Suche nach neuen Mitarbeitern übernimmt Ihr Personaldienstleister. Ein guter Anbieter kann immer situativ reagieren und den jeweiligen Ansprüchen entsprechend liefern, egal ob Sie eine Küchenhilfe, einen Commis de Cuisine oder einen Chefkoch suchen. Kommunizieren Sie daher bei Ihrer Bedarfsmeldung möglichst genau, in welchen Bereichen Sie den Mitarbeiter einsetzen möchten – dementsprechend kann reagiert werden.

Mit diesem Weg sparen Sie Zeit und Ressourcen, die Sie für die wirklich wichtigen Kernaufgaben brauchen.

Stichwort neuer Input / Anregungen

Die Zeiten, dass der “Leiharbeiter” schlecht qualifiziert war und den Job nur macht, weil er woanders nichts gefunden hat – die sind vorbei. Das kann sich prinzipiell kein Anbieter mehr leisten, dafür ist der Mitbewerb auch zu stark geworden. Ganz im Gegenteil.

Wir, die gastroPROFIS, kooperieren auch mit Personaldienstleistern und schulen deren Mitarbeiter, begleiten Sie bei Ersteinsätzen und stehen in engem Komtakt zu den Disponenten und Verantwortlichen. So erreicht man eine bessere Qualität als der Kunde erwartet und kann wirklich punkten. Für den Auftraggeber kann das nur von Vorteil sein: neue Ideen, neue Impulse, andere Arbeitsweisen können den beauftragenden Betrieb durchaus bereichern. Gerade Mitarbeiter spezialisierter Personaldienstleister (zum Beispiel solche, die NUR Gastronomie bedienen) sind stets auf dem neuesten Stand fachlicher Qualifikation und somit jeden Cent wert.

Stichwort Personalentlastung

Läuft das Geschäft wieder? Corona vorbei? Gott sei Dank!

Das bedeutet für Sie als Unternehmer aber nicht, dass Sie das Geld wieder mit vollen Händen rausschmeißen können – das müssen wir Ihnen ja nicht erklären. Aber: überlegen Sie einmal, Ihr Stammpersonal gelegentlich zu entlasten. Bewältigen Sie Auftragsspitzen, Veranstaltungen, sehr volle Reservierungsbücher doch mit Unterstützung. Vermeiden Sie eine Überforderung der eigenen Mitarbeiter! Das nämlich wirkt sich negativ auf Arbeitsmotivation und Zufriedenheit aus, was wiederum zu erhöhter Mitarbeiterfluktuation und Rekrutierungsbedarf führen kann.

Jeder Mitarbeiter wird es Ihnen danken, wenn Sie qualifizierte helfende Hände organisieren.

Zum guten Schluss

Zeitarbeit bedeutet nicht nur für Betriebe aus den Bereichen Gastronomie, Fleischerei, Bäckerei und Hotellerie Flexibilität und Sicherheit – sowohl für den Unternehmer als auch den Arbeitnehmer. Für Sie entstehen keine Personal-, sondern nur “Projektkosten” UND der Kostenrahmen ist und bleibt planbar.

Im Endeffekt gilt das gleiche wie bei einer Beauftragung für uns gastroPROFIS:
Wer sich Hilfe ins Haus holt, zeigt keine Schwäche. Nur Stärke!

In diesem Sinne wünschen wir jedem Leser, dass er die Zeit des Lockdowns und natürlich auch die beschwerliche Zeit danach gut hinter sich bringt. Alles wird gut, davon sind wir überzeugt.

Haben wir Sie dazu veranlasst, sich wenigstens mal ein Angebot machen zu lassen? Sind Sie neugierig? Dann empfehlen wir zumindest für den regionalen Bereich rund um Salzburg (+/- 100km auch Richtung Deutschland) die Firma maxxup. Die maxxup GmbH ist langjähriger Partner der gastroPROFIS und unterstützt uns bei den Projekten auf Abruf und betreut sehr zuverlässig einige unserer Kunden. Fragen kostet erst mal nichts…

maxxup GmbH - Ihr Personaldienstleister für die Gastronomie.

Ein Beitrag von Sascha Wenderoth, Gründer der gastroPROFIS, Inhaber von Wenderoth | Kulinarik. Konzept. Catering.